Panikstörung [episodische Panikattacken]

Synonyme
ICD-Code

episodisch paroxysmale Angst, Todesangst, Angststörung
F41.0

Aktuelle Beiträge

Erfahrungsbericht: Diazepam 5mg gegen Panikattacken bei Angststörung
Im Sommer 2015 bekam ich zum ersten Mal im Leben eine sogenannte Panikattacke. Ich hatte plötzlich ein entsetzliches Angstgefühl und glaubte, an Herzversagen sterben zu müssen. Mein Mann fuhr mich sofort in die nahe gelegene Praxis meines Hausarztes. Dieser führte die erforderlichen Untersuchungen wie EKG etc. durch und konnte keinerlei organische Ursache finden. Trotzdem wurde ich zur Sicherheit ins Krankenhaus eingewiesen, mit dem gleichen Ergebnis.
Nach ca. einer beschwerdefreien Woche kam die nächste Attacke mitten in der Nacht. Wieder hatte ich Todesangst, mein Mann rief den Notarzt, der wieder nichts finden konnte. Bei seinem Eintreffen ging es mir auch schlagartig sofort besser. Solche Zustände hatte ich in der Folgezeit öfter. Ich rief zwar nicht mehr den Arzt, weil mir inzwischen bewusst war, dass das Gefühl irgendwann vorbeigehen würde, aber ich fühlte mich zeitweise sehr schlecht.

Mein Hausarzt stellte die Diagnose Angststörung. Ich bekam eine Überweisung zum Psychologen (Wartezeit 4 Monate) und für die Zwischenzeit Diazepam (von Stada) verschrieben. Dieses Medikament hat mir von der ersten Einnahme an sehr geholfen. Ich habe es nicht regelmäßig eingenommen, sondern nur beim Herannahen des Panik-Gefühls eine Tablette mit 5 mg Wirkstoff. Die Wirkung hat recht schnell eingesetzt, schon nach 15 bis 20 Minuten löste sich das Angstgefühl auf.

Von den beschriebenen möglichen Nebenwirkungen wie zum Beispiel Schläfrigkeit, Benommenheit oder Konzentrationsstörungen, habe ich gar nichts bemerkt. Allerdings habe ich auch wirklich nur dann eine Tablette eingenommen, wenn es gar nicht anders ging. Und nach und nach brauchte ich sie seltener. Das Gefühl, für den Notfall ein wirksames Medikament zur Hand zu haben, bewirkte, dass ich es fast gar nicht mehr brauchte. Nach etwa einem Vierteljahr verschwanden die Panik-Attacken völlig und sind im letzten Jahr nicht wieder aufgetaucht Ich habe aber immer noch ein paar Diazepam in der Hausapotheke (nur zur Vorsicht).

Meine Dosierung 5mg bei Bedarf, Einnahmedauer ca. 3 Monate, weiblich, geboren 1961
» Um diesen Beitrag als unregistrierter Benutzer zu kommentieren bitte hier klicken