Osteoporose ohne pathologische Fraktur

Synonyme
ICD-Code

keine
M81.-

Aktuelle Beiträge

Osteoporose und Zahnarzt (Bisphosphonate)
Ein kleiner Hinweis für alle die unter Osteoporose leiden und zum Zahnarzt müssen. Und das müssen ja fast alle mal.

Falls ihr gegen Osteoporose Medikamente einnehmt oder in der Vergangenheit eingenommen habt, dann müsst ihr das dem Zahnarzt unbedingt mitteilen!

Es gibt Medikamente die Bisphosphonate genannt werden und insbesondere bei Frauen zur Therapie der Osteoporose eingesetzt werden. Trotz guter Wirkung des Medikamentes gibt es leider eine gravierende Nebenwirkung die leider meist die Zahnmedizin betrifft. Im Kiefer können Bisphosphonate zu Nekrosen führen. Das wird nicht einfach so passieren aber wenn Zähne gezogen werden (Zahnextraktion), dann besteht dieses Risiko. Und Kiefernekrosen sind sehr schwer zu behandeln.

Das Problem ist, dass Bisphosphonate in den Knochen eingelagert werden und dort viele Jahre verbleiben. Also auch wenn ihr schon lange keine Osteoporose-Medikamente mehr nehmt, bitte teilt es eurem Zahnarzt mit. Zu eurer eigenen Sicherheit. Dann kann der Zahnarzt entsprechende Vorkehrungen treffen.
» Um diesen Beitrag als unregistrierter Benutzer zu kommentieren bitte hier klicken