Emoji mit Erkältung

Nebenwirkungen Clindamycin 600mg gegen Zahnschmerzen - mit Durchfall, Bauchschmerzen und Blut im Stuhl

Betrifft: Clindamycin

Nebenwirkungen

Durchfall, Bauchschmerzen, Blut im Stuhl

Erfahrungsbericht

Als mich Zahnschmerzen quälten und mein Zahnarzt eine Entzündung an der Zahnwurzel feststellte, war die erste Maßnahme, mir Clindamycin 600mg von Rathiopharm zu verschreiben. Dies sollte ich über mindestens 15 Tage einnehmen. Er wollte damit die Entzündung an der Wurzel zum Abklingen bringen und eine Wurzelspitzenresektion vermeiden. Jeden Tag sollte ich aller acht Stunden eine Tablette einnehmen. Nach den ersten zwei Tagen wurden die Schmerzen merklich weniger, dafür gingen jedoch die Nebenwirkungen richtig los. Ich wünschte mir dann doch, lieber nur Zahnschmerzen zu haben und das Antibiotika nicht eingenommen zu haben.

Es fing damit an, dass mein sonst normaler Stuhlgang am Morgen zu einem wässrigen Durchfall wurde. Nicht nur einmal am Tag, sondern nach längerer Einnahmedauer auch öfter. So, dass ich nach sieben Tagen fast nicht mehr von der Toilette runterkam. Alles, was ich aß und trank, kam fast sofort wieder heraus. Nach einer Woche fingen dann auch die Schmerzen im Unterbauch an. Mein Durchfall wurde schleimiger und es kam auch Blut mit. Das war für mich das Zeichen, dass etwas ganz und gar nicht mehr stimmen konnte. Also ab zum behandelten Hausarzt. Dieser meinte, dass ich das Medikament vorzeitig absetzen soll. Die Zahnschmerzen waren bis dato auch noch nicht ganz abgeklungen.

Nach dem Absetzen wurden die Schmerzen im Zahn schlimmer, die Schmerzen im Bauch aber nicht besser. Es kamen sogar noch Schmerzen im Oberbauch hinzu. Nach einem Röntgenbild konnte auch nicht mehr festgestellt werden. Ich fühlte mich immer schlapper, konnte nicht mehr arbeiten, kaum das Bett verlassen. An eine Zahn-OP war gar nicht zu denken.

Um die Schädigung meines Darmtraktes durch Clindamycin wieder in den Griff zu bekommen, bekam ich Probiotika vom Hausarzt verschrieben. Noch eine Woche später wurde es langsam besser im Unterleib und im Oberbauch. Der Durchfall ging langsam zurück und ich konnte mein Essen wieder etwas länger in mir behalten.
Hinweis: Ein einzelner Erfahrungsbericht lässt keine allgemeinen Schlüsse über die unerwünschten Wirkungen eines Medikaments zu. Nebenwirkungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihres Medikaments fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.