Emoji mit Erk�ltung

Nebenwirkungen Antibabypille Evaluna 20 - mit Wassereinlagerungen, Cellulite, kein Sättigungsgefühl und mehr

Betrifft: Ethinylestradiol, Levonorgestrel, Evaluna®

Nebenwirkungen

Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Cellulite, Stimmungsschwankungen, kein Sättigungsgefühl

Erfahrungsbericht

Ich nehme seit gut 3 Wochen schon nicht mehr die Pille.

Damals habe ich sie aus zwei verschiedenen Gründen angefangen zu nehmen, zum einen hatte ich sehr starke Probleme mit meiner Menstruation, da es bei mir zu übermäßig starken Blutungen kam, zum zweiten hatte ich zu dieser Zeit meinen aller ersten Freund.
Zu diesem Zeitpunkt war ich 15 Jahre alt. Da es meine erste Pille in jungen Jahren war, bekam ich auch zu aller erst nur eine ganz leichte Pille. Dies war die Evaluna 20® Antibabypille.

Sie brachte wie typisch für eine Antibabypille sowohl positive als auch negative Nebenwirkungen mit sich.
Zu Beginn der Einnahme stellte ich zunächst nur ein Wachsen meine Oberweite fest, die ich als sehr positiv empfand.
Meine Problematik mit der übermäßigen Menstruationsblutung stellte sich auch komplett ein und sorgte sogar dafür das ich anstatt vorheriger 7 Tage Blutung nur noch 4 Tage meine Blutung hatte.

Meine Einnahme war dabei stets regelmäßig und ich habe sie nur in seltenen Fällen durchgenommen.
Als eine negative Nebenwirkung fiel mir nach einer längeren Zeit der Einnahme extreme Wassereinlagerungen auf, welche sich auch trotz Sport und gesunder Ernährung extrem auf der Waage in Form einer Gewichtszunahme bemerkbar machten. Mit den Wassereinlagerungen kam auch eine deutlich sichtbare Cellulite, die ich zuvor niemals hatte. Gerade an den Beinen und Oberschenkeln sowie Armen waren diese Wassereinlagerungen auffällig bemerkbar.

Jetzt nach dem Absetzen der Pille fällt mir auf das diese Wassereinlagerungen fast komplett verschwunden sind. Auch meine Stimmungsschwankungen, welche ich zum Schluss sehr stark hatte, sind komplett verschwunden. Diese Stimmungsschwankungen machten sich vor allem kurz vor meiner bevorstehenden Periode bemerkbar. Dies belastete mich selbst psychisch sehr stark.
Mitunter am schlimmsten war jedoch die Nebenwirkung, welche hervorrief das ich kaum bis gar kein Sättigungsgefühl mehr besaß. Meine Frauenärztin erklärte mir dies aufgrund der erhöhten Hormonzunahme, welches mich zum Nachdenken anregte. Eine Pille die solche Nebenwirkungen hervorruft kann nicht gesund sein.
Hinweis: Ein einzelner Erfahrungsbericht lässt keine allgemeinen Schlüsse über die unerwünschten Wirkungen eines Medikaments zu. Nebenwirkungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihres Medikaments fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.