Emoji mit Erk�ltung

Nebenwirkungen Venlafaxin - Juckreiz, Appetitlosigkeit, Unruhe und mehr

Betrifft: Venlafaxin

Nebenwirkungen

Juckreiz, Kopfschmerzen, Herzrasen, Lichtempfindlichkeit, Appetitlosigkeit, Unruhe

Erfahrungsbericht

Seit ca 15 Jahren habe Ich wegen meinen Depressionen Tabletten mit dem Wirkstoff Mirtazapin eingenommen, vor 1 Jahr bemerkte Ich, das die Wirkung nachlässt. Ich habe einen Facharzt aufgesucht, der mir vorschlug, mit einem anderen Medikament weiter zu machen. Das Medikament hieß Venlafaxin 75 mg, auf 2 mal täglich 37,5 mg dosiert.

Nach 1-2 Wochen sollte die gewünschte Wirkung einsetzen, in den ersten Tagen hatten sich noch keine Nebenwirkungen bemerkbar gemacht, 3 Tage nach der ersten Einnahme, traten die ersten Nebenwirkungen auf, es begann mit Kopfschmerzen und Lichtempfindlichkeit gefolgt von innerer Unruhe und stundenweise auftretendes Herzrasen.

Es ging dann weiter mit Juckreiz, besonders an den Beinen und an der Kopfhaut, mein Arzt machte eine Blutuntersuchung, stellte aber nichts außergewöhnliches fest, er sagte, der Juckreiz sollte sich nach ein paar Tagen einstellen, was auch geschah. Nach 1 Woche wurde Ich plötzlich zappelig, nervös und innerlich Unruhig, auch meine Konzentration hat stark nachgelassen. Nach erneuter Rücksprache mit meinem Arzt, sollte Ich Venlafaxin weiterhin einnehmen denn die Nebenwirkungen werden sich abschwächen und teilweise verschwinden. Ich wurde tatsächlich einige Tage später etwas ruhiger und konnte mich wieder konzentrieren.

Der Gedanke, das es mit dem Medikament Venlafaxin funktionieren könnte, war ein Irrtum, denn jetzt kam es das mir jede Bewegung schwer fiel, wurde teilnahmslos und wollte nur noch meine Ruhe haben. Was in meinem Fall besonders schlimm war, das Ich keinen Appetit mehr hatte, vor etwa 10 Jahren litt Ich an einer Krebserkrankung, die Ich zwar gut überstanden habe, aber seitdem ziemlich Untergewichtig bin. Ich wollte dieses Antidepressivum nicht mehr einnehmen, dieses Anliegen habe Ich mit meinem Arzt besprochen, ein anderes Medikament wurde verordnet das Ich gut vertrage.


Kommentare

Hinweis: Ein einzelner Erfahrungsbericht lässt keine allgemeinen Schlüsse über die unerwünschten Wirkungen eines Medikaments zu. Nebenwirkungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihres Medikaments fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.