Emoji mit Erk�ltung

Nebenwirkungen Bisoprolol 2.5mg Filmtabletten - von CT - mit Schwindel, Müdigkeit und Verstopfung

Betrifft: Bisoprolol

Nebenwirkungen

Schwindel, Müdigkeit, Verstopfung

Erfahrungsbericht

Den Bisoprolol habe ich als Betablocker gegen meinen erhöhten Blutdruck über den Zeitraum von etwa einem Jahr eingenommen. Zu Beginn traten bei mir zahlreiche Nebenwirkungen auf.

Zunächst hat das Medikament meine Beschwerden gelindert - die Herzfrequenz wurde verlangsamt. So konnte mein Herz das Blut wieder besser durch den gesamten Körper pumpen. Ich nahm die vom Arzt verschrieben Dosierung von 2 Mal täglich einer Tablette. Das entsprechen pro Einnahme 2,5 mg und somit pro Tag eine Zufuhr von 5 mg. Zunächst reagierte mein Körper mit einem leichten Schwindelgefühl auf die Tabletteneinnahme. Dies gab sich allerdings nach einiger Zeit wieder. Das Schwindelgefühl kann daran gelegen haben, dass sich mein Körper erst daran gewöhnen musste, dass mein Blutdruck nun niedriger war als sonst.

Meinen Tagesablauf störte die auftretende Müdigkeit leider etwas. Dies lag vermutlich auch an der Tatsache des niedrigeren Blutdrucks. Der teilweise langsame Herzschlag - den ich eben beschrieben habe - kann demnach auch als Nebenwirkung gewertet werden. Es war teilweise so, dass ich nur langsam aufstehen konnte. Ansonsten wurde das Schwindelgefühl stärker. Die Dosierung wurde daraufhin von meiner Ärztin verändert. Ich nahm somit morgen eine ganze Tablette Bisoprolol mit dem Wirkstoff von 2,5 mg und am Abend vor dem zu Bett gehen eine halbe Filmtablette. An einem Tag führte ich mir also nur noch 3,75 mg zu. Der Schwindel und die Müdigkeit ließen deutlich nach und ich fühlte mich besser. Gelegentlich traten die Nebenwirkungen noch auf, jedoch verbesserte sich mein Zustand.

Ab und zu hatte ich auch Verstopfungen durch die Tablette. Mein Darm ist sowieso schon recht anfällig und so wirkte sich auch die Einnahme auf ihn aus.


Kommentare

Hinweis: Ein einzelner Erfahrungsbericht lässt keine allgemeinen Schlüsse über die unerwünschten Wirkungen eines Medikaments zu. Nebenwirkungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihres Medikaments fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.