Emoji mit Erkältung

Nebenwirkungen Escitalopram 20mg (Cipralex) - mit Schlaflosigkeit, Depression, Zittern, Harndrang und Libidoverlust

Betrifft: Escitalopram, Cipralex®

Nebenwirkungen

Depression, Antriebslosigkeit, Schlafstörung, Schwitzen, Zittern, Harndrang, Libidoverlust, Kopfschmerzen

Erfahrungsbericht

Ich selbst habe Cipralex (Wirkstoff: Escitalopram) ca. zwei bis drei Jahre genommen. Die Wirkung war schwach bis nicht vorhanden. Weder für die Depressionen noch für die Ängste hat es angeschlagen. Schlimmer noch: Das Medikament hat meine Depressionen verschlimmert!

Escitalopram ist ein sehr gängiges Mittel, doch leider brachte es bei mir außer Nebenwirkungen keinerlei Wirkung. Ich war oftmals sehr benommen morgens nach der Einnahme und kraftlos. Kopfschmerzen waren an der Tagesordnung. Nachts war das Problem, dass ich mich schlaflos hin- und her wälzte. Erst wurde Escitalopram bei mir in der 10 mg Dosis probiert. Nach einem Jahr steigerte ich wegen Erfolglosigkeit auf Anraten des Arztes auf 20 mg. Ich habe in der Zeit der Einnahme auch vermehrt geschwitzt, worunter ich im Sommer litt. Vor allem das Zittern war eine üble Nebenwirkung, denn es war auch für Außenstehende sichtbar. Zusätzlich bemerkte ich bei der Arbeit Konzentrationsprobleme, die meinen Alltag negativ beeinflussten. Meine Umwelt meinte, dass ich in dieser Zeit eher mehr depressiv auf sie wirkte als ohne Cipralex.
Häufige Toilettengänge (Urin) waren an der Tagesordnung. Beim Lesen des Beipackzettels ist mir aufgefallen, dass ich viele der hier angegebenen Nebenwirkungen hatte. Eine sehr traurige Nebenwirkung, neben den schlaflosen Nächten war, dass meine Libido eingeschränkt war. Das reduziert die Lebensqualität zusätzlich und macht die Laune nicht gerade besser. Wenn noch dazu die Wirkung, nämlich die Aufhellung und die Angstlösung, nicht gegeben sind, dann ist für mich persönlich der Einsatz des Medikamentes nicht sinnvoll. So beschloss ich unter Absprache mit dem Arzt, nach zwei Jahren Ciprelex abzusetzen. Hierfür habe ich die Dosis langsam ausgeschlichen.
Hinweis: Ein einzelner Erfahrungsbericht lässt keine allgemeinen Schlüsse über die unerwünschten Wirkungen eines Medikaments zu. Nebenwirkungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihres Medikaments fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.