Emoji mit Erk�ltung

Nebenwirkungen Desogestrel Aristo - mit Schmierblutungen, Libidoverlust und Gewichtszunahme

Betrifft: Desogestrel, Desogestrel Aristo®

Nebenwirkungen

Schmierblutungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme



Erfahrungsbericht

Ich nehme schon sehr lange die Pille ein. Aufgrund von Übergewicht und Rauchen schlug mir mein Frauenarzt vor einiger Zeit die Umstellung auf eine östrogenfreie Pille vor. Nach kurzer Erklärung, warum eine östrogenfreie Variante sicherer für mich sei stimmte ich zu. Er verschrieb mir, nach langer Einnahme von Monostep®, die Antibabypille Desogestrel Aristo® 75µg.

Am Anfang war ich auch zufrieden mit dieser Pille da ich ab sofort keine Monatsblutung mehr bekam. Doch dann traten die ersten Nebenwirkungen auf.
Es begann mit einer einmaligen Schmierblutung. Man muss dazu sagen, dass dies eine Pille ist die man im Langzyklus einnimmt. Das bedeutet man macht keine Pause, so wie bei anderen Pillen.
Diese einmalige Schmierblutung störte mich noch nicht weiter. Auch die darauf folgenden monatlichen Schmierblutungen machten mir noch keine großen Sorgen. Doch leider wurde es nicht weniger sondern eher mehr. Irgendwann waren es alle 2 Wochen, mal stärkere mal schwächere Blutungen. Der Frauenarzt schlug verschiedene Möglichkeiten vor um dagegen zu steuern. Wie z.B. ein Hormongel über eine gewisse Zeit zusätzlich zu schmieren oder für 7 Tage die Pille morgens und abends zu schlucken. Ich vertraute ihm und probierte alles was er mir vorschlug. Das Problem ist wohl schon lange bekannt doch leider gibt es für Raucher keine Alternative Pille. Leider half alles immer nur kurzzeitig.
Irgendwann war es so schlimm, dass ich über Wochen keinen Tag mehr ohne (Schmier-)Blutung war. Auch der damit verbundene Libidoverlust war enorm.

Nachdem ich Rücksprache mit meinem Frauenarzt hielt riet er mir dazu eine 5 tägige Pillenpause zu machen und dann neu zu starten. In der Zeit bekam ich eine richtige Menstruation so wie von ihm angekündigt. Nach Neubeginn hielt es wieder 3 Monate und die Blutungen gingen von vorne los. Ich entschloss mich mit der Pille aufzuhören und eine alternative hormonfreie Verhütungsmethode zu testen. Seitdem geht es mir viel besser und auch das Gewicht ging wieder runter.

Ich nahm 1 Tablette jeden Abend zur ungefähr gleichen Uhrzeit über einen Zeitraum von insgesamt 24 Monaten, bin weiblich und 1986 geboren


Kommentare

Hinweis: Ein einzelner Erfahrungsbericht lässt keine allgemeinen Schlüsse über die unerwünschten Wirkungen eines Medikaments zu. Nebenwirkungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihres Medikaments fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.