Emoji mit Erk�ltung

Nebenwirkungen Bella Hexal 35 - mit Kopfschmerzen, Erbrechen, starken Regelblutungn, ect

Betrifft: Cyproteron, Ethinylestradiol, Bella HEXAL 35®

Nebenwirkungen

Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, starke Regelblutung, Schmierblutungen, Gereiztheit, Erbrechen



Erfahrungsbericht

Bereits im Alter von 13 Jahren habe ich begonnen die Antibabypille Bella Hexal 35 ein zu nehmen. Diese wurde mir aufgrund der Diagnose Akne verschrieben, sowie sehr starke Menstruationsblutungen die zu einem starken Eisenmangel geführt haben.

Ich war die ersten Jahre zufrieden, hatte jedoch von Anfang an Nebenwirkungen, welche über die Jahre schleichend schlimmer wurden. Über all die Jahre habe ich die Nebenwirkungen als solche gar nicht erkannt. Ich bin unnötigerweise wegen Migräne von Arzt zu Arzt. Mit Anfang 20, hatten die Symptome ihren Hochpunkt erreicht. Auch hier waren sie mir noch immer nicht als „Nebenwirkungen“ bewusste geworden. In der Pillenpause hatte ich so starke Regelschmerzen und Blutungen, dass ich ein bis zwei Tage vollkommen krank im Bett lag mit migräneartigen Kopf- und Nackenschmerzen, so stark, dass ich mich eigentlich immer übergeben musste. Generell hatte sehr häufig Kopfschmerzen. Zwischenblutungen, bei den kleinsten Anzeichen von Stress und Anspannung, waren schon normal geworden.

Daraufhin sollte ich die Pille 6 Monate am Stück durchnehmen, da es sich ja ohnehin nicht um einer natürliche Regeblutung handelt, sondern um eine Abbruchblutung, versprach man mir, dass meine Schmerzen und starker Blutverlust damit behoben sei. Mein Körper war davon unbeeindruckt. Nach 4 Monaten durchgehender Einnahme hat mein Körper ununterbrochen Schmierblutungen durchgezogen bis zur Pillenpause. Die Kopfschmerzen sind mir auch erhalten geblieben, die mich regelmäßig, alle paar Wochen ins Bett gezwungen haben. Ich war außerdem unglaublich schnell gereizt und unausgeglichen, wie eine tickende Zeitbombe.

Diesen Zustand habe ich 8 Jahre so hingenommen, da man mir beim Arzt sagte, das sei bei mir eben so. Dann habe ich beschlossen die Pille ab zu setzen, weil es sich nicht mehr richtig angefühlt hat und ich das auch alles nicht mehr ertragen konnte. Nachdem sich die Haut nach etwa 6 Monaten reguliert hat, hatte ich keinerlei der oben beschrieben Symptome mehr. Meine Haut ist unkompliziert, mein Zyklus ebenfalls und Kopfschmerzen mit erbrechen habe ich gar nicht mehr. Erst nach Absetzen wurde mir die lange Liste an Nebenwirkungen klar.

Weitere Nebenwirkungsberichte zu Cyproteron und Ethinylestradiol

Diane-35 - Antibabypille - mit Haarausfall, Thrombose, Pigmentflecken und mehr


Kommentare

Hinweis: Ein einzelner Erfahrungsbericht lässt keine allgemeinen Schlüsse über die unerwünschten Wirkungen eines Medikaments zu. Nebenwirkungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihres Medikaments fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.