Emoji mit Erk�ltung

Nebenwirkungen Seroquel (Quetiapin) - mit Gewichtszunahme, Übelkeit, ect

Betrifft: Quetiapin, Seroquel®

Nebenwirkungen

Gewichtszunahme, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit, Schwitzen



Erfahrungsbericht

Ich habe Seroquel 50mg zwei Jahre lang wegen eine bipolaren Störung und Ansätzen zur Schizophrenie eingenommen.

In diesem Zeitraum hatte ich folgende Nebenwirkungen:

Ich hatte mit einer starken Gewichtszunahme zu kämpfen, wobei sich das Fett insbesondere am Bauch festsetzte, worunter ich sehr gelitten habe und auch heute noch leide.

Es war mir unmöglich Seroquel auf leeren Magen zu nehmen. Nach dem Frühstück litt ich dann regelmäßig unter Übelkeit - verglichen mit Schwangerschaftsübelkeit.

Um die Übelkeit zu bekämpfen, musste ich regelmäßig essen, was den Zunahmeeffekt der Tabletten noch verstärkt hat. Wenn ich jedoch nichts gegessen habe, war mir regelmäßig so übel, dass ich meinem normalen Tagesablauf nicht nachgehen konnte.

Obwohl ich viel Sport getrieben habe und zumindest meistens gesund gegessen habe, also nicht nur Süßigkeiten und Fast Food, habe ich in den zwei Jahren 15 Kilogramm zugenommen.

Einen Teil des Fettes habe ich nach dem Absetzen wieder verloren, aber bis heute habe ich mein Normalgewicht noch nicht erreicht. Und das, obwohl ich keine Neuroleptika mehr nehme. Nachdem das Mittel langsam ausgeschlichen wurde, indem ich am Ende nur noch eine Achtel Tablette genommen habe, geht es mir heute sehr gut.

Das Teilen der Tabletten war übrigens trotz Zerteiler nur sehr schwer möglich, da sich die Tabletten schlecht teilen lassen. Sie zerbröseln stattdessen.

Eine weitere Nebenwirkung, die ich aber als weniger dramatisch empfunden habe, war eine starke Lichtempfindlichkeit.

Normalerweise liebe ich die Sonne und ich sonne mich gern, weil dies eine stimmungsaufhellende Wirkung für mich hat. Durch die Einnahme habe ich Sonnenlicht als extrem grell empfunden, was unangenehm war. Daher habe ich oft Sonnenbrillen getragen. Auch habe ich mehr geschwitzt bzw. mir hat die Hitze mehr ausgemacht als sonst. Zumindest habe ich es subjektiv so gefühlt.
Dadurch habe ich viel Zeit im Schwimmbad verbracht, wo ich jedoch trotz Sonnencreme sehr schnell rot geworden bin. Dies ist mit dem Verringern der Dosis viel besser geworden und nach dem Absetzen gänzlich verschwunden.


Kommentare

Hinweis: Ein einzelner Erfahrungsbericht lässt keine allgemeinen Schlüsse über die unerwünschten Wirkungen eines Medikaments zu. Nebenwirkungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihres Medikaments fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.