Emoji mit Erk�ltung

Nebenwirkungen Novaminsulfon Tabletten - mit Hautausschlag, Kreislaufbeschwerden und mehr

Betrifft: Metamizol, Novaminsulfon®

Nebenwirkungen

Kreislaufbeschwerden, Schwindel, kalter Schweiß, Übelkeit, niedriger Blutdruck, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Hautausschlag, Juckreiz



Erfahrungsbericht

Zur Behandlung einer Zahnentzündung bekam ich von meinem Arzt Novaminsulfon® 500mg Tabletten (Metamizol) verschrieben, die ich regelmäßig einnehmen sollte.
Neben der Schmerzbekämpfung kam es zu folgenden Nebenwirkungen:
Nach dem Aufstehen am Morgen bekam ich nach der Einnahme der Tabletten Kreislaufbeschwerden, die sich in Schwindel, Kaltschweißigkeit und Übelkeit äußerten.
Eine im Verlauf der Einnahmezeit selbst durchgeführte Messung des Blutdrucks, ergab einen Abfall meines Blutdruckwertes, den ich mit den Tabletten assoziieren konnte. Mein Blutdruckwert direkt nach dem Aufstehen betrug 110/70, nach der Einnahme der Novaminsulfon Tabletten sank er auf 75/50. Zeitgleich erhöhte sich meine Herzfrequenz und es kam zu einem Pulswert von über 100 Schlägen in der Minute. Zum Vergleich: Mein Ruhepuls liegt in der Regel zwischen 60 und 70 Schlägen in der Minute.
Bei der Einnahme auf nüchternem Magen entwickelte ich Magenbeschwerden, die sich in stechenden Schmerzen im Bereich des Oberbauches manifestierten und über einen Zeitraum von mehreren Stunden anhielten.

Des weiteren konnte ich nach der Einnahme der Tabletten beobachten, wie ich immer schläfriger wurde und meine Aufmerksamkeitsspanne weiter und weiter abnahm.
Zum Ende meiner von mir selbst herbeigeführten Beendigung der Tabletteneinnahme entwickelte ich zusätzlich einen nesselartigen Ausschlag am ganzen Körper, der zeitgleich unerträglich juckte, meine Haut aber auch ebenso schmerzempfindlich werden ließ.

Ich bin weiblich, 1988 geboren und sollte laut meines Arztes von den Novaminsulfon 500mg Tabletten viermal täglich jeweils ein Gramm zu mir nehmen. Nach etwa anderthalb Wochen beendete ich selbstbestimmt die Einnahme der mir verschriebenen Tabletten und suchte erneut meinen Arzt auf, der mir ein anderes Präparat verordnete.


Kommentare

Hinweis: Ein einzelner Erfahrungsbericht lässt keine allgemeinen Schlüsse über die unerwünschten Wirkungen eines Medikaments zu. Nebenwirkungen können sich von Person zu Person stark unterscheiden. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihres Medikaments fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.